→ Anmeldung zum Ehemaligentreffen im Herbst 2017

Limburger Domsingknaben

Kreative Angebote 2015

Das vergangene Jahr ließen wir wieder mit einem gemütlichen Beisammensein bei Plätzchen, Lebkuchen und heißem Apfelsaft ausklingen.

Das neue Jahr begrüßten wir mit selbstgebackenen Schokoladenmuffins und die Teilnehmer hatten sowohl bei der Zubereitung und noch mehr beim Verzehr der ofenfrischen Muffins viel Spaß.

Zur Fastnacht wurde eifrig an Verkleidungsaccessoires gearbeitet und die Jungen konnten sich eine von unterschiedlichen Tiermasken auswählen und diese gestalten. Beim anschließenden  Probetragen gaben sie manchen Jungen ein Rätsel auf, wer sich denn hinter einem Löwen- oder Krokodilkopf verbergen könnte.

 

Ostern war in diesem Jahr etwas früher und wir fingen zeitig mit der entsprechenden Dekoration an. Dazu wurde ein Pappart Hase eifrig angemalt und mit Wackelaugen und Karoband als Schal verziert.

Als Blickfang für den Osterstrauß gestalteten wir ein „doppeltes“ Osterei. Ein größeres Pappei wurde bemalt und mit Glitzersteinchen geschmückt. In die Mitte wurde mit einem Satinband ein Kunststoffei gehängt, das vorher mit Ostergras gefüllt worden war. 

Während der diesjährigen Karwoche boten wir allen interessierten Jungen an, ihre eigene Osterkerze mit Hilfe von Serviettentechnik mit österlichen Motiven zu schmücken  und sie konnten die Kerze als leuchtenden Mittelpunkt beim Osterfrühstück verwenden.

Nach den Osterferien setzten die Planungen für den Muttertag ein. Da es immer wieder Nachfragen seitens der Jungen gab, ob wir nicht auch einmal etwas für den Vatertag basteln könnten, beschlossen wir, dass wir dieses Jahr etwas für beide Elternteile machen würden. So entstanden für Mutter und Vater jeweils  abwaschbare Tischsets, die den Start in den Tag verschönern können.

Das Waffeln backen erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit und wird sehr gerne von den Jungen aufgegriffen. Vor allem der anschließende Verzehr der noch warmen Waffeln war ein Genuss und lockte auch die älteren Jungen an, so dass kein Krümelchen übrig blieb.

Aufgrund des sehr schönen sommerlichen Wetters waren wir viel draußen und die Jungen nutzten ausgiebig die Freizeitangebote auf dem Fußballplatz, im Apfelgarten und im „Wäldchen“.

Für Regentage boten wir einen lustigen  Holzbücherwurm an, der grün bemalt wurde und Fühler aus Regenbogenband bekam und nun hilft, die besonders spannenden Stellen im Buch gleich wiederzufinden.

Während der Hitzewelle kurz vor den Sommerferien stellten wir wieder eigenes Eis (Erdbeer-Jogurt-Eis und Stracciatella) her, um so die erhitzten Jungen abzukühlen, die dankbar diese leckere Erfrischung annahmen.

Nach den Sommerferien pflückten unsere Bufdis die letzten verbliebenen Pflaumen im Apfelgarten. Da die Ausbeute nicht sehr reichlich ausfiel und wir Bedenken hatten, dass die Pflaumen  reichen könnten, nahmen wir noch Pfirsiche dazu und backten leckere Blätterteig-Pflaumen-und  Pfirsichtörtchen, die  mit Vanillesoße jedem gut schmeckten.

Um einen geeigneten Platz für Ersparnisse zu haben, boten wir eine Spardose in Eulenform an, die nur noch bunt bemalt werden musste.

Für St. Martin basteln wir eine „feurige“ Tischlaterne und auch für die Advents- und Weihnachtszeit haben wir mit Nikolaus, Engel und Rentier vorgesorgt.

Ute Kosik
Claudia Schindler